Auswärtsspiel in Wildenfels

Am 05.10.2019 sollten wir zum Auswärtsspiel nach Wildenfels reisen. Wir kannten die Jungs vom VfL Wildenfels noch aus der vergangenen Saison, aus der Bezirksklasse. 

Wir wußten das Wildenfels definitiv nicht zu unterschätzen ist.


Verzichten mussten wir leider auf unsere Außenangreifer Fabian und Tobias Kramp.


Pünktlich ging es dieses Mal um 13 Uhr ins Spiel.

Der erste Satz verlief auf Augenhöhe. Wildenfels wehrte gekonnt fast jeden unserer Bälle ab und machte es uns schwer, direkt zu Punkten. Bis zum Spielstand von 15:15 war der Satz komplett ausgeglichen. Irgendwie schlichen sich jetzt Fehler ein und wir schenkten dem VfL Break um Break.


20:25 verloren wir den ersten Satz. Mit 6 Fehlaufschläge machten wir es Wildenfels auch einfach.


Der zweite Satz begann ähnlich. Es gab kaum Breaks. Bis zum 20:19 konnten wir Wildenfels sogar etwas dominieren. Gerade jetzt machten wir wieder einfache Fehler und verloren diesen Satz leider mit 23:25.


Im dritten Satz gab es nun sehr viele Breaks. Über 50 % der Punkte waren Break-Punkte. Leider waren es nur Breaks für Wildenfels. Gleich zum Anfang hieß es 0:6. Zwischenzeitlich sogar 7:18. Es gab nun keine Chance mehr und wir verloren den letzten Satz mit 12:25.


Die Fehlerquote auf unserer Seite war enorm. Wie ein roter Faden zogen sich die Eigenfehler durch alle Bereiche. Annahmefehler, gepaart mit Angriffsfehler etc. 


Das zweite Spiel des Tages bestritt dann

Wildenfels gegen Oberreichenbach. Ein Spiel mit seht viel Kampfgeist, Emotionen und taktischer Disziplin wurde uns geboten. Wildenfels konnte sich hier mit 3:2 nach Sätzen knapp durchsetzen.



Ein MVP für unserer Spiel zu Wählen war wirklich schwer. 


Robert Balzer (Libero) konnte in den ersten beiden Sätzen wirklich eine gute Leistung abrufen und erhält daher die MVP Krone.


Im November stehen für uns 4 Spiele an. Bis dahin müssen wir das Spiel ausgiebig analysieren und weiter nach vorne blicken.